Kopfbild
Home
#
21.01.2022
Keine Aufnahme von Gaskraftwerken in die EU-Taxonomie
Rostek: Diskriminierung erneuerbarer Gase gegen „CO2-arme Gase“ abwenden. Ende Dezember hat die EU-Kommission ihren Vorschlag zur Taxonomie von Investitionen in Gas- und Atomkraftwerke vorgelegt. Heute endet die Konsultationsfrist für die Mitgliedsstaaten. Den Vorschlag der EU-Kommission bewertet Sandra Rostek, Leiterin des Hauptstadtbüro Bioenergie, im Namen der Bioenergieverbände kritisch:
#
17.01.2022
Biomethan-Ausschreibung erfolgreich, doch Anpassungen der Rahmenbedingungen zwingend erforderlich
Berlin. Die Bundesnetzagentur veröffentlichte kürzlich die Ergebnisse der Biomethanausschreibung zum Gebotstermin 1. Dezember 2021. Bei einem ausgeschriebenen Volumen von 150 Megawatt (MW) erhielten 21 Gebote mit einem Volumen von knapp 148 MW einen Zuschlag. Sandra Rostek, Leiterin des Hauptstadtbüro Bioenergie, kommentiert im Namen der Bioenergieverbände:
#
15.12.2021
Europäische Kommission genehmigt weite Teile der EEG-Novelle
Heute verkündete das Bundeswirtschaftsministerium, dass die Europäische Kommission die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG 2021) aus dem vergangenen Sommer in weiten Teilen genehmigte. Damit ist nun auch der für die Branche so wichtige Flexibilitätszuschlag rechtskräftig und schafft eine ech-te Perspektive für tausende Biogasanlagenbetreiber. Sandra Rostek, Leiterin des Hauptstadtbüro Bioenergie, kommentiert im Namen der Bioenergieverbände:
#
24.11.2021
Koalitionsvertrag verspricht neue Zukunft für die Bioenergie
Berlin, 24.11.2021. Heute veröffentlichte die Ampelkoalition bestehend aus SPD, Bündnis 90 / Die Grünen sowie der FDP ihren Koalitionsvertrag und stellt damit die Weichen für die nächsten vier Jahre. Sandra Rostek, Leiterin des Hauptstadtbüro Bioenergie, kommentiert im Namen der Bioenergiebranche:
#
24.11.2021
Verspäteter Beschluss der Nachhaltigkeitsverordnung erzeugt Zertifizierungsstau
Berlin, 24.11.2021. Die Bundesregierung beschloss heute die von der Europäischen Kommission notifizierte Novelle der Biomassestrom- sowie Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnungen zur Umsetzung der Erneuerbaren-Energien-Richtlinie II in nationales Recht. Die größten Schwachstellen, auf welche die Branche schon seit Monaten regelmäßig hingewiesen hatte, wurden jedoch kaum adressiert. Sandra Rostek, Leiterin des Hauptstadtbüro Bioenergie kommentiert:
#
23.11.2021
Ab heute übernimmt die Bioenergie
Berlin, 23.11.2021: Für die restliche 39 Tage des Jahres 2021 kann rechnerisch die Bioenergie die Energieversorgung Deutschlands vollständig übernehmen. Wie schon in den Jahren zuvor machen die Bioenergieverbände an diesem Tag nicht nur auf die Leistungen der Bioenergie als flexible und erneuerbare Energie aufmerksam, sondern appellieren auch an die politischen Entscheider die großen Potenziale der Bioenergie für eine Treibhausgasneutralität bis 2045 zu heben. Im Namen der Bioenergieverbände kommentiert Sandra Rostek, Leiterin der Hauptstadtbüro Bioenergie:
#
18.11.2021
„EU-Klimavorschläge müssen Schwung für Bioenergie bringen“
Der Bundesverband Bioenergie (BBE) hat sich zu Kernelementen des „Fit for 55“-Pakets positioniert. Ziel des Pakets der EU-Kommission ist es, die Erreichung der vom EU-Klimagesetz vorgegebenen Treibhausgasminderung bis 2030 um mindestens 55% sicherzustellen. Die Aufteilung des EU-Ziels auf die Mitgliedsstaaten erfolgt mit den von der Kommission vorgeschlagenen Verschärfungen der Lastenteilungsverordnung. Neben diesem Verordnungsentwurf hat die EU-Kommission für eine Reihe von Richtlinien und Verordnungen, darunter die Erneuerbare Energien Richtlinie (RED II), Änderungsvorschläge im Juli 2021 vorgelegt. Bernd Heinrich, Vorstand im BBE erklärt:
#
15.10.2021
Sondierungsgespräche abgeschlossen - Bioenergie steht als wichtiger Partner bereit
Berlin, 15.10.2021: SPD, Bündnis 90/Die Grünen und die FDP haben heute ein erstes Ergebnispapier ihrer Sondierungsgespräche zur möglichen Bildung einer gemeinsamen Koalition präsentiert. Sandra Rostek, Leiterin des Hauptstadtbüro Bioenergie, kommentiert im Namen der Bioenergieverbände:
#
14.10.2021
Erneut Ausschreibungen für Biomasseanlagen deutlich unterzeichnet – EEG muss dringend nachgebessert werden
Berlin. Die Bundesnetzagentur veröffentlichte heute die Ergebnisse der zweiten Ausschreibungsrunde für Biomasse in 2021, die wie die vorherigen Ausschreibungsrunden erneut deutlich unterzeichnet war. Bei einem ausgeschriebenen Volumen von 275 Megawatt (MW) wurden lediglich 73 Gebote mit einem Volumen von 70 MW bezuschlagt. Sandra Rostek, Leiterin des Hauptstadtbüro Bioenergie, kommentiert im Namen der Bi-oenergieverbände:
#
17.09.2021
Bioenergiewirtschaft begrüßt Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungsquote und mahnt Erreichung an
Zur heute vom Bundesrat beschlossenen Weiterentwicklung der Treibhausgas-minderungsquote (THG-Quote) im Verkehrssektor erläutert Udo Hemmerling, Vorstandsmitglied des Bundesverbands Bioenergie (BBE):